Hannover Community  




0 von 1196 registrierten Usern sind derzeit
im Forum online:


0 User sind derzeit
im Chat online:



Poetisches, Nachdenkliches
Der Sprung in der Schüssel...
Forenübersicht >> Plauder-Ecke >> Poetisches, Nachdenkliches  [Suchen]   [Mitglieder]   [Etikette
Autor Der Sprung in der Schüssel... Zum untersten Beitrag springen
2Hot4U
Methusalem-HanCom

Mitglied seit: Jul 05, 2005
Beiträge: 2041
Wohnort: Hannover-Döhren
Erstellt am: 02.04.2013 13:29
Der Sprung in der Schüssel.......

Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei grosse
Schüsseln hatte, die von den Enden einer Stange hingen, die
sie über ihren Schultern trug.
...
Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere
makellos war und stets eine volle Portion Wasser fasste. Am
Ende der langen Wanderung vom Fluss zum Haus der alten Frau
war die andere Schüssel jedoch immer nur noch halb voll.

Zwei Jahre lang geschah dies täglich: die alte Frau
brachte immer nur anderthalb Schüsseln Wasser mit nach
Hause. Die makellose Schüssel war natürlich sehr stolz auf
ihre Leistung, aber die arme Schüssel mit dem Sprung
schämte sich wegen ihres Makels und war betrübt, dass sie
nur die Hälfte dessen verrichten konnte, wofür sie gemacht
worden war.

Nach zwei Jahren, die ihr wie ein endloses Versagen
vorkamen, sprach die Schüssel zu der alten Frau: "Ich
schäme mich so wegen meines Sprungs, aus dem den ganzen Weg
zu deinem Haus immer Wasser läuft."

Die alte Frau lächelte. "Ist dir aufgefallen, dass
auf deiner Seite des Weges Blumen blühen, aber auf der
Seite der anderen Schüssel nicht? Ich habe auf deiner Seite
des Pfades Blumensamen gesät, weil ich mir deines Fehlers
bewusst war. Nun giesst du sie jeden Tag, wenn wir nach
Hause laufen. Zwei Jahre lang konnte ich diese
wunderschönen Blumen pflücken und den Tisch damit
schmücken. Wenn du nicht genauso wärst, wie du bist,
würde diese Schönheit nicht existieren und unser Haus
beehren."

(Erzählerin unbekannt)

Ich liebe diese Erzählung und lese sie gern regelmäßig immer mal wieder. Warum?
Weil sie mir immer wieder in Erinnerung ruft, worauf es im Leben oft ankommt:

Jeder von uns hat seine ganz eigenen Macken und Fehler,
aber es sind die Macken und Sprünge, die unser Leben so
interessant und lohnenswert machen. Man sollte jede Person
einfach so nehmen, wie sie ist und das Gute in ihr sehen.

Also, an alle hier mit einem Sprung in der
Schüssel: habt einen schönen Tag und vergesst nicht,
den Duft der Blumen auf eurer Seite des Pfades zu geniessen. Smile
[Beitrag melden]
ElliPi
Mega-HanCom

Mitglied seit: Jul 05, 2005
Beiträge: 10252
Wohnort: -
Erstellt am: 02.04.2013 15:53
Ich hab zwar keinen "Sprung inner Schüssel" Lachen ... aber dafür was anderes Stoned .....
Ich finde die Geschichte soooo schön Blumenstrauß , ich hab die mal "copi & paste" Heiligenschein Rote Nase


... und jetzt lasse ich das hier:

(/ )_______
(oo) O o o o~~
(__)_o_O__/
... |||.......|||
...

Das ist Muuh!!!
Muuh hat volln Ding ana Waffel!

... wenn du auchn Ding ana Waffel hast,
kopier Muuh auf die Seiten deiner Freunde,
die auchn Ding ana Waffel ham Very Happy


"Wenn man nicht weiss, wohin man geht, landet man irgendwo anders", (Lawrence J. Peter)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge zu sehen!
[Beitrag melden]
MaVita
Forum-Heroine/Hero

Mitglied seit: Feb 10, 2010
Beiträge: 154
Wohnort: -
Erstellt am: 28.10.2013 16:10
Na, da kann ich aber auch mit einer schönen Geschichte nachlegen...

Die Insel der Gefühle

Vor langer Zeit existierte einmal eine wunderschöne, kleine Insel. Auf dieser Insel waren alle Gefühle der Menschen zu Hause: Der Humor und die gute Laune, die Traurigkeit und die Einsamkeit, das Glück und das Wissen und all die vielen anderen Gefühle. Natürlich lebte auch die Liebe dort.

Eines Tages wurde den Gefühlen jedoch überraschend mitgeteilt, dass die Insel sinken würde. Also machten alle ihre Schiffe seeklar, um die Insel zu verlassen. Nur die Liebe wollte bis zum letzten Augenblick warten, denn sie hing sehr an ihrer Insel.

Bevor die Insel sank, bat die Liebe die anderen um Hilfe.

Als der Reichtum auf einem sehr luxuriösen Schiff die Insel verließ, fragte ihn die Liebe: “Reichtum, kannst du mich mitnehmen?”

“Nein, ich kann nicht. Auf meinem Schiff habe ich sehr viel Gold, Silber und Edelsteine. Da ist kein Platz mehr für dich.”

Also fragte die Liebe den Stolz, der auf einem wunderbaren Schiff vorbeikam. “Stolz, bitte, kannst du mich mitnehmen?”

“Liebe, ich kann dich nicht mitnehmen”, antwortete der Stolz, “hier ist alles perfekt und du könntest mein schönes Schiff beschädigen.”

Als nächstes fragte die Liebe die Traurigkeit: “Traurigkeit, bitte nimm du mich mit.”

“Oh Liebe”, sagte die Traurigkeit, “ich bin so traurig, dass ich allein bleiben muss.”

Als die gute Laune losfuhr, war sie so zufrieden und ausgelassen, dass sie nicht einmal hörte, dass die Liebe sie rief.

Plötzlich aber rief eine Stimme: “Komm Liebe, ich nehme dich mit.”

Die Liebe war so dankbar und so glücklich, dass sie ganz und gar vergaß, ihren Retter nach seinem Namen zu fragen.

Später fragte die Liebe das Wissen: “Wissen, kannst du mir vielleicht sagen, wer es war, der mir geholfen hat?”

“Ja sicher”, antwortete das Wissen, “das war die Zeit.”

“Die Zeit?” fragte die Liebe erstaunt, “Warum hat mir die Zeit denn geholfen?”

Und das Wissen antwortete: “Weil nur die Zeit versteht, wie wichtig die Liebe im Leben ist.”

(Verfasser leider unbekannt)

Schade nur, dass die "Liebe" -nach dem Untergang der Insel - (mal wieder) "gestrandet" ist - wie oft im wahren Leben. Und wo sie gestrandet ist, und wann und wie man(N) sie wieder finden kann, das weiss - treffenderweise - eben auch im wahren Leben oft nur "die Zeit" *sinier*

Herz MaVita
Diese Nachricht wurde von MaVita am 28.10.2013 000000m 16:19 geändert.



Liebe ist Anregung für das Herz unter gleichzeitiger Lokalanästhesie des Verstandes. (S. Guitry)
[Beitrag melden]
 Beitrag zu diesem Thema schreiben Zum obersten Beitrag springen
Forenübersicht >> Plauder-Ecke >> Poetisches, Nachdenkliches